You are logged out -> Log in

13. Oktober 2017

Forschung: Publizieren durch richtige Strategie und gemeinsames Schreiben

In Kooperation mit dem Büro des Dekans für Forschung hielten die Mitglieder der internen Forschungsgruppe der Bethlehem Universität ihr zweites Treffen in diesem Semester, am 5. Oktober 2017, ab. Daran nahmen Fakultätsmitglieder und Graduierte verschiedener Abteilungen und Disziplinen, wie der Geistes-, Religions-, Sozialwissenschaften, Physik und Physiotherapy, teil. Wichtigster Diskussionspunkt an diesem Tag: das Publizieren an der Bethlehem Univeristät zukünftig voranbringen. Dazu war auch Claudia Dold anwesend, Mitarbeiterin der „Fulbright Stipendien“ und Assistenz Bibliothekarin an der Universität in Südflorida, genauer Tampa (Florida).

Dr. Jamil Khader eröffnete die Veranstaltung als Professor für englische Sprache und Dekan der Forschungsabteilung, indem er alle Willkommen hieß und fasste kurz einige der größten Entwicklungen im Bereich des Publizierens zusammen. Er erwähnte dabei, dass viele Schreibexperten darauf hinwiesen, dass ein spezieller „Strategieplan“, durch den die Publizisten ihre Ideen definieren können, wichtig sei. 

In der Diskussion stellten verschiedene Teilnehmer verschiedene Hindernisse und Herausforderungen im Bereich des Publizierens klar heraus, wie bspw. die Belastung als Lehrkraft und auch das Fehlen von kurzzeitigen Urlaubsprogrammen, um sich speziell der Forschung widmen zu können. Diese Punkte würden ein grundsätzliches Fundament für Publikationen verhindern. Andere Fakultätsmitarbeiter sahen sich eher weniger angesichts eines Zeit-, sondern mehr eines Motivationsproblems überhaupt zu schreiben. Damit knüpften sie an die Herausforderungen der Veröffentlichung in internationalen Zeitschriften an, die großen Einfluss hätten. Um in führende Fachzeitschriften veröffentlichen zu können, sähen sich alle in der Notwendigkeit, den Veröffentlichungsort sorgfältiger auszuwählen, damit ihre Beiträge in den Geltungsbereich der Zeitschrift fallen und entsprechend ihrer Einreichungsrichtlinien.

Die Anwesenden diskutierten darüber hinaus andere Forschungs- und Entwicklunsgmodelle wie bspw. ein türkisches Model, für welches die Fakultäten Mittel beantragen könnten, um ihre Artikel aus dem Türkischen ins Englische oder andere Fremdsprachen übersetzen zu lassen und umgekehrt. Dr. Khader bemerkte, dass die neuen Promitions-Richtlinien des Ministeriums für Bildung und höherer Bildung fordern, einige Publikationen in internationalen Journalen erscheinen zu lassen. 

Am Ende des Treffens dankte Dr. Khader den Teilnehmern für ihre Beiträge zu der Diskussion und schlug vor, von populären Schreibmodellen zu lernen, speziell den Schreibgruppen. Er lud die Fakultäten dazu ein, Gruppen zu bilden, in welchen die Mitglieder zusammen schreiben sollten. Jeder an seinem/ihrem Projekt und in diesen Sitzungen durchführbare Ziele zu erreichen. Die Idee ist dabei, zusammen die Herausforderung zu bewältigen und gemeinsam zu beenden. Dr. Khader betonte außerdem seine Hoffnung, dass sich in naher Zukunft verschiedene Schreibgruppen im Hinblick auf die verschiedenen Fakultäten herausbilden werden.

 

Bethlehem University Foundation
Email: brds@bufusa.org
Phone: +1-240-241-4381
Fax: +1-240-553-7691
Beltsville, MD USA
Bethlehem University in the Holy Land
E-mail: info@bethlehem.edu
Phone: +972-2-274-1241
Fax: +972-2-274-4440
Bethlehem, Palestine