You are logged out -> Log in

08.November 2017

Workshop zum Thema Brustkrebs

Die Fakultät der Krankenpflege- und Gesundheitswissenschaften der Bethlehem Universität hielt in Kooperation mit dem öffentlichen Gesundheitszentrum in Bethlehem einen Workshop über Brustkrebs Bewusstsein am Montag, den 06. November.

Der zweistündige Workshop fand in der Furno Hall statt und wurde von zahlreichen Studierenden als auch den Angestellten der Universität und sonstigen Interessenten besucht.

Frau Mariam Awad, Dekanin der Fakultät der Krankenpflege- und Gesundheitswissenschaften, hieß die Anwesenden herzlich Willkommen. Sie betonte, dass die Fakultät durch ihren Lebenslauf einen wichtigen Beitrag dazu leiste, die Gesellschaft im Hinblick auf allgemeine Gesundheit zu sensibilisieren, was im Einklang mit der Mission der Universität stehe, eine qualitativ hochwertige Hochschulbildung anzubieten und die Studierenden auf die Übernahme führender Positionen in der Gesellschaft vorzubereiten.

Dr. Michael Sansour, stellvertretender Vizepräsident der Bethlehem Universität, drückte seinen Stolz über die Studierenden der Onkologie und das Onkologie Programm aus, welches einzigartig in Palästina sei.

Dr. Imad Shehadeh, der Direktor des öffentlichen Gesundheitszentrums in Bethlehem, beschrieb Brustkrebs als besonders gerissen, da im Anfangsstadium keinerlei Schmerzen auftreten. Er erklärte, dass 388 neue Fälle von Brustkrebs 2016 in Palästina gezählt wurden. Dr. Shehadeh fuhr fort und äußerte, dass der Hauptgrund, um das Bewusstsein für Brustkrebs zu erhöhen, die hohe Heilungschance im frühen Stadium sei und dementsprechend behandelt werde.

Ein ausführlicher Workshop wurde von Dr. Bisan Maraqa gegeben, der für das Ausführen der Mammographie und die rechtzeitige Vorsorge im öffentlichen Gesundheitszentrum verantwortlich ist. Sie konzentrierte sich auf die Risikiofaktoren von Brustkrebs. Weiterhin zeigte sie den Teilnehmern, wie man an sich selbst auf Knoten oder andere Veränderungen in der Brust untersuchen könne, die möglicherweise ein Hinweis auf Brustkrebs sein könnten.

Eine ehemalige Brustkrebspatientin teilte ihre Erfahrungen und ihre Botschaft der Hoffnung mit der Audienz. Dann führten die Krankenpflegeschüler/innen der Universität Bethlehem ein Theaterstück über die Diagnose von Brustkrebs und dessen Behandlung vor.

Krebs nimmt nur den zweiten Platz in Sachen Todesursache ein, während Brustkrebs in ganz Palästina die häufigste Todesursache ist.

 

Bethlehem University Foundation
Email: brds@bufusa.org
Phone: +1-240-241-4381
Fax: +1-240-553-7691
Beltsville, MD USA
Bethlehem University in the Holy Land
E-mail: info@bethlehem.edu
Phone: +972-2-274-1241
Fax: +972-2-274-4440
Bethlehem, Palestine